· 

... EDITH von Mille Fryd Knitwear

Strickanleitung Pullover Edith von Mille Fryd

EDITH von Mille Fryd Knitwear ist ein Pullover für Mädchen 3 Monaten - 6 Jahre. Ein schönes und einfach umsetzbares Top-Down-Projekt im schlichten und raffinierten dänischen Design.

 

Die Anleitung zu dem Modell gibt es hier: Direkt auf der Homepage von Mille Fryd Knitwear, aktuell nur in englischer Sprache.

Angebotene Grössen: 3 Monate - 6 Jahre

Angegebene Nadelstärke: 4,00 mm

Vorkenntnisse: Maschen anschlagen, rechte Maschen, linke Maschen, Maschen zunehmen, Maschen abnehmen

Meine Garnempfehlung:

Silky Kid von Kremke Soul Wool, Nadelstärke 3,0 - 5,0 mm, 25 g = 210 m, 72% Mohair und 28% Seide, Farbe Zimt zusammen verstrickt (2-fädig) mit

Babyalpaca von BC Garn, Nadelstärke 2,0 - 4,5 mm, 50 g = 250 m, 100% Alpaka, Farbe Rostrot

Mein Verbrauch:  3 Knäuel Silky Kid und 2 Knäuel Babyalpaca für Grösse 4 Jahre

 

"Mama wann strickst du wieder mal etwas für mich" hat mich frauschäfermini mit ihren 3 Jahren gefragt, nachdem ich mich mal ausnahmsweise Projekten für Erwachsene gewidmet hatte. joah.

Eigentlich standen auf meiner Strick-To-Do-Liste einige andere Projekte und der "heisse" April hat jetzt auch nicht gerade nach einem dicken Pullover geschrien, aber der Edith-Pullover stand eben auch auf meiner Liste und manchmal muss man ja auch flexibel handeln ... so also auch in diesem Fall.

 

Alleine die Farbwahl hat mir bei diesem Projekt so viel Freude gemacht. Ich finde Garne zu kombinieren gibt einem Strickprojekt nochmals eine zusätzliche kreative Ebene, man wird sozusagen auch noch zum Garn-Designer ... perfekt. 👌🏻

 

Da frauschäfermini im Gegensatz zu mir sehr gut knallige Farben tragen kann und ihr Rot sehr gut steht, ist meine Wahl auf Eichhörnchen-Rot-Orange gefallen. Die Babyalpaca gehört zu unserem Standard-Sortiment und die Silky Kid von Kremke Soul Wool wollte ich schon lange einmal austesten, da mich das Preis-Leistungs-Verhältnis Neugierig gemacht hat.

 

Die Anleitung ist auf Englisch, aber sehr verständlich geschrieben. Deckblatt und Info-Seite mal abgezogen, besteht die Anleitung gerade einmal aus zwei Blättern, d.h. es ist kein Hexenwerk einen tollen Pullover zu zaubern. Innerhalb der Anleitung taucht die ein oder andere Abürzung auf, welche aber auf der Info-Seite unmissverständlich erklärt ist.

 

Der Pullover ist ja ein Top-Down-Projekt, d.h. es wird mit der Passe inkl. der Ärmel begonnen, dann die Ärmel stillgelegt, der Body zu Ende gearbeitet und anschliessend die Ärmel wieder aufgenommen und beendet. Ganz am Schluss werden noch die bezaubernden Flügelchen ergänzt, Fäden vernähen, Knopf dran ... et voilà ist das "Püllöverchen" fertig und kann getragen werden ... wenn es nicht gerade so heiss wie eben ist.

 

Ein Foto mit dem Pullover in Aktion war bisher leider noch nicht möglich ... frauschäfermini hat sich bei den Temperaturen geweigert ihr Eichhörnchen-Kostüm anzuziehen 😂

 

Fazit: Wer mit einem einfachen, aber lässigem Top-Down-Projekt an den Start gehen möchte ist hier genau richtig. Die Garnkombination kann ich auch sehr empfehlen, allerdings nur wenn man nicht empfindlich ist, da die 72:18 (Mohair:Seide) -Mischung der Silky Kid nicht ganz so streichelzart auf der nackten Haut ist.

Wer es etwas weicher möchte und bereit ist einen höheren Preis in Kauf zu nehmen, dem empfehle ich mit ihrem 60:40-Verhältnis die streichelzarte Premia von Lamana oder die Sensai von ITO.

 

Apropos, die Anleitung gibt es auch für grosse Mädchen ... ein Tochter-Mama-Outfit wäre hier also auch was Tolles! 🤗

 

Viel Freude beim Stricken wünscht frauschäfer

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0