· 

... PINK MEMORIES von Isabell Kraemer

Strickanleitung Pullover von Isabell Kraemer

PINK MEMORIES von Isabell Kraemer. Ein Pullover mit Raglanärmeln in glatt Rechts mit kraus gestrickten Vorderteil in A-Linien-Form und einer kleinen Tasche als Highlight. Sehr gut beschrieben und einfach nachzuarbeiten.

 

Die Anleitung zu dem Modell gibt es hier: Bei uns im Lädelchen mit freundlicher Unterstützung bei all euren Fragen zu diesem Projekt oder unter Ravelry. Aktuell erhältlich in Deutsch, Englisch, Italienisch und Französich

Angebotene Grössen: Damengrösse XS - XXL

Angegebene Nadelstärke: 3,5 und 3,75 mm

Vorkenntnisse: Maschen anschlagen, rechte Maschen, linke Maschen, Maschen zunehmen, Maschen abnehmen

Meine Garnempfehlung: EcoCashmere von Kremke Soul Wool, Nadelstärke 3,5 - 4,5 mm, 50 g = 225 m, 50% Premium Kaschmir und 50% recyceltes Kaschmir

Mein Verbrauch:  5 Knäuel für Grösse M1

 

Mein zweiter Pullover von Isabell Kraemer in kürzester Zeit. Ich mag ihre Modelle einfach. Sie sind so schön schlicht und doch raffiniert. Lässig und doch Masskonfektioniert. "Weniger ist Mehr" trifft es ganz gut.

Und auch die Art wie die Anleitungen geschrieben sind finde ich ansprechend. Viel in Text, wenig Abkürzung und dazu verständlich erklärt. Die höchste Kunst des Strickens muss man auch nicht beherrschen und dennoch bekommt man ein ansprechendes Ergebnis mit hoher Geling-Garantie.

 

Heute habe ich meinen "Pink Memories" das erste Mal getragen und wieder wird mir bewusst, wie cool stricken eigentlich ist. Ich kann mir das Modell meiner Vorstellungen auswählen, dazu das Garn in der Quailtät und der Farbe, wie ich es am liebsten mag und dann kann ich das Modell auch noch genau auf meine Masse anpassen. Ich finde das perfekt. Wie oft habe ich schon nach etwas passenden gesucht, mich durch die Umkleidekabinen gequält und am Ende doch nicht das Passende gefunden ... manchmal geht selber stricken schlussendlich doch schneller als selber suchen 😉

 

Den "Pink Memories" habe ich dieses Mal in Grösse M1 gestrickt, denn ich habe beim Humulus gelernt, dass es besser ist die nächstgrössere Grösse zu wählen, wenn der Pullover lässig sitzen soll. Auch die Originalfarbe war gesetzt, da ist hier ja schon der Name Programm.

Gestrickt wird von oben nach unten, d.h. erst der Rumpf (Vorderteil, Rückenteil und Ärmel in einem), dann werden die Ärmel still gelegt, Vorder- und Rückenteil in Runden fertig gestrickt und anschliessend die Ärmel beendet. Diese Vorgehensweise ist perfekt, da ich so die Länge des Bodys und der Ärmel individuell anpassen kann. Ich habe beides verlängert gestrickt, da ich es überhaupt nicht leiden mag, wenn meine Pullover zu kurz sind. Ein bisschen weicht mein Ergebnis so vom Original ab, aber das nehme ich für warme Nieren gerne in Kauf 🤗.

 

Die Ärmel habe ich mit der Magic-Loop-Methode gestrickt. Dabei wird eine Rundnadel mit einem zu langem Kabel verwendet welches in der Hälfte des Strickstücks immer nachgezogen wird. Ich finde das eine sehr gute Alternative zu einem gewöhnlichen Nadelspiel oder dem AddiCrasyTrio, meines Erachtens geht die Methode sogar am bequemsten und schnellsten, allerdings muss man beim Nadelwechsel auf die Fadenspannung achten sonst bekommt man eine Art Kante in den Ärmel.

Wir die Magic-Loop-Methode funktioniert seht ihr z.B. hier.

 

Das gewählte Material ist ein Traum! Ich mag nach dem 2. Pullover mit dem EcoCashmere und nach ein paar weiteren Accessoires-Projekten wirklich behaupten, dass ich selten (wenn überhaupt) ein besseres Kaschmir-Garn verstrickt habe! Besonders klasse finde ich, dass bei dem Garn 50% recycelte Kaschmirfasern verarbeitet sind, das nenne ich mal innovativ! Nach dem Waschen (Handwäsche kalt, bei mir kann das die Maschine ... da müsst ihr eure Maschine aber bitte selber einschätzen) wird der Griff apropos noch weicher. Also eigentlich ohne Worte, das muss man anfassen.

 

Herrschäfer ist auch Fan von dem neuen Pullover und will jetzt auch einen 🙈🙈🙈 #MaschefürMaschefürMasche

Wie erkläre ich ihm nur, dass ich aktuell noch mindestens 10 andere Projekte in der Pipeline habe 🧐

 

Viel Freude beim Stricken wünscht frauschäfer

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marion Krenn (Montag, 11 Juni 2018 19:31)

    Hallo Frau Schäfer, genau diesen Pulli habe ich angefangen zu stricken. Aber nach all den Zunahmen für Körper und Ärmel habe ich zuviele Maschen auf der Nadel. Ich stricke die Größe M2. Manchmal steht in der Beschreibung eine Zunahmemethode, die man nur 1x wiederholen soll und dann rechte M bis reihenende stricken soll. ja und was ist mit den anderen Zunahmen? irgendwas verstehe ich nicht. von* wiederholen aber nur 3x und die anderen 3x raglanstellen. ich habe mir schon überlegt mir mal die englische Version vorzunehmen. vielleicht komme ich da weiter. oder haben sie eine Erklärung für mich? ich wäre ihnen sehr dankbar.
    mit freundlichen grüßen Marion krenn

  • #2

    Marion Krenn (Montag, 11 Juni 2018 19:43)

    Also im englischen stehen auch nur die wenigen zunahmen. ist mir schleierhaft. ich muss doch an jeder raglanstelle zunehmen, oder etwa nicht?